Welche Krankheiten kann man mit Homöopathie in Form von Globuli

behandeln oder begleiten?


Akute Erkrankungen:


Zwingerhusten, Erkältungen, Erbrechen, Übelkeiten, Blasenentzündungen,

Magen- und Darm-Symptome, Durchfälle, Insektenstiche, Allergien,

akute Symptome durch Kontakt mit dem Eichen-Prozessionsspinner, Blutohren,

Ohrenentzündungen, Verletzungen, 
Verstauchungen, Knochenbrüche begleiten,

Prellungen, Infektionen, Papillome (Warzen) auf der Haut, schmerzhafte

Zahnfleischentzündungen
... 


Chronische Erkrankungen:


Arthrosen, Spondylosen, Bandscheibenvorfälle, Lähmungen, Hinterhandschwächen,

Blasen- und Stuhlinkontinenz, Prostatabeschwerden, Hauterkrankungen, Demodex,

Juckreiz mit Hotspots, Herzerkrankungen mit Wassereinlagerungen und Herzhusten,

Herzklappenfehler, Schlaganfälle mit Lähmungen, Vestibular Syndrom, Nieren- Milz- und

Lebererkrankungen, Übelkeit und Anämie, Epilepsie, Fliegenschnappen, Leishmaniose,

Cushing, Mittelmeer-Erkrankungen, Tumore...

 
Die Hauterkrankungen, wie z.B. Demodex bei Hunden, können vielfach mit homöopathischen Mitteln verbessert werden, das Fell kann schon nach kurzer Behandlungszeit wieder nachwachsen.

Bei Epilepsie-Anfällen behandle ich das Tier mit speziellen homöopathischen Mitteln... schon nach kurzer Zeit berichten mir die Tierbesitzer*innen, dass die Abstände der Anfälle größer werden, oder kaum noch auftreten.


Ich behandle Erkrankungen bei Hunden, Katzen, Pferden, Nagern, Frettchen, und Alpakas... u.v.m.


Wenn Sie weitere Informationen möchten oder noch Fragen haben, rufen Sie mich bitte an...

Telefon 05921 320847.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.