Pferde -  Beispiele aus meiner Tierheilpraxis:

 

Akute oder chronische Hufrehe    

Pferde leiden öfters mal an akuter Hufrehe, die durch ein lahmes und steifes Gangbild gut zu erkennen ist:

Wenn alle vier Beine oder nur die Vorderbeine von der Rehe betroffen sind, stellt das Pferd die Hinterbeine nach vorn unter den Bauch und verlagert das Gewicht auf die Hinterhand.

Sind die Hinterbeine erkrankt, stellt das Pferd die Vorderbeine weit nach hinten unter den Bauch, senkt als Gegengewicht den Kopf und belastet die Hinterhufe abwechselnd. Wenn nur ein Bein erkrankt ist, wird das Pferd dieses Bein nicht mehr belasten und es hochhalten.

Hufrehe ist eine akute schmerzhafte Entzündung, die ich mit einem homöopathischen Entzündungshemmer relativ schnell lindern kann. In der Regel ist schon am dritten Behandlungstag eine deutliche Verbesserung am Pferd zu bemerken, nach spätestens einer Woche können die betroffenen Beine oft wieder belastet werden.

 

Bakterielle Infekte mit hohem Fieber und Appetitlosigkeit bei Pferden

Das Pferd zeigt sich apathisch und in einem elenden Gesundheitszustand. Manchmal ist die Ursache eine offene Wunde von einer Verletzung, die sich bakteriell entzündet hat. Jetzt ist rasche Hilfe nötig, damit nicht noch schlimmeres passiert.

Ich behandle diesen Zustand mit einem speziellen homöopathischen Mittel, welches die bakterielle Infektion eindämmt und die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder aktiviert. Parallel gebe ich ein sehr schnell wirkendes homöopathisches Fiebermittel.

Schon nach kurzer Zeit sinkt das Fieber, und das Pferd wird langsam vitaler und bewegt sich schon mehr. Täglich erholt sich das Pferd von seiner Erkrankung, und der Appetit kommt zurück. Nach ein paar Tagen ist der ganze Spuk meistens wieder vorbei.

 

Sommer Ekzem mit starkem Juckreiz bei Pferden


Je wärmer das Wetter wird, desto mehr leiden manche Pferde an dem Sommer Ekzem, gepaart mit starkem Juckreiz, Haarausfall und Verkrustungen auf der Haut.

An jedem Zaunpfahl reibt sich das nervöse Pferd und versucht so den lästigen Juckreiz zu bekämpfen.

Ein homöopathisches Hautmittel kann den Juckreiz des Sommerekzems sehr schnell lindern. Auch die gefürchteten Kriebelmücken, Schnaken und Bremsen werden von dem homöopathischen Mittel weitgehend ferngehalten.

 

Alterserkrankungen und chronische Gelenkerkrankungen bei Pferden


Der Besitzer erkennt mit zunehmenden Alter seines Pferdes auch die Arthrosen, die durch verminderte Bewegungen, Anstrengungen beim Aufstehen und deutliche Schmerzanzeichen die Lebensqualität des Pferdes sehr beeinträchtigen.

In diesen Fällen gebe ich schnell wirkende homöopathische Mittel, die auch die Gelenkentzündungen und die damit verbundenen Schmerzen erheblich lindern können. Auch stark geschwollene Gelenke sind mit 
den richtigen homöopathischen Mitteln relativ schnell abgeschwollen.

Der Besitzer bemerkt an seinem Pferd bald eine bessere Bewegungsfreudigkeit und ein schnelleres Hochkommen aus der Liegeposition.

 

Herzinsuffizienz und Herzhusten beim Pferd

Auch das Pferd kann mit zunehmenden Alter eine Herzinsuffizienz (zu großes Herz) mit Wassereinlagerungen entwickeln. Erste Anzeichen sind die fortschreitende Konditionsschwäche mit gelegentlichem trockenen Husten nach Anstrengungen.

Ich behandle bei diesen Symptomen das geschwächte Herz und den Herzhusten. Auch die Entwässerung ist mit der Homöopathie sehr gut und sanft einzustellen, so daß keine wichtigen Mineralien ausgeschwemmt werden und den Kreislauf noch zusätzlich belasten.

Eine weitere Belastung für das ältere Pferd können Herzrhythmusstörungen sein. Der unregelmäßige Herzschlag mit entsprechenden Pausen belasten die Kondition des Pferdes ganz erheblich und können es auch nervös und ängstlich machen. Auch hierfür gibt es ein sehr schnell wirkendes homöopathisches Mittel. Ich lasse dieses Mittel unter regelmäßiger telefonischer Betreuung täglich geben und passe es ganz individuell an.

Das Pferd wird wieder entspannter und zeigt es durch eine verbesserte Kondition. 

 

Wenn Sie weitere Informationen möchten oder noch Fragen haben,
rufen Sie mich bitte an... Telefon 05921 320847.