Welche Krankheiten kann man mit Homöopathie behandeln oder begleiten?


Akute Erkrankungen:


Husten, Erkältungen, Erbrechen, Übelkeiten, Blasenentzündungen, Magen- und Darm- Symptome, Durchfälle, Insektenstiche, Allergien, Blutohren, Verletzungen, Verstauchungen, Knochenbrüche, Infektionen ... u.v.m.


Chronische Erkrankungen:


Arthrosen, Spondylosen, Bandscheibenvorfälle, Lähmungen, Hinterhandschwächen, Blasen- und Stuhlinkontinenz, Hauterkrankungen, Demodex, Juckreiz mit Hotspots, Herzerkrankungen mit Wassereinlagerungen und Herzhusten, Herzklappenfehler, Schlaganfälle mit Lähmungen, Nieren- und Lebererkrankungen mit Übelkeit und Anämie, Epilepsie, Fliegenschnappen, Leishmaniose, Cushing, Mittelmeer-Erkrankungen... u.v.m.


Die Hauterkrankungen, wie z.B. Demodex bei Hunden werden mit der Homöopathie sehr schnell verbessert und das Fell wächst schon nach kurzer Behandlungszeit wieder nach.

Bei der Epilepsie behandle ich die Leber mit homöopathischen Mitteln, schon nach kurzer Einnahme werden die Abstände der Anfälle größer, oder treten kaum noch auf.

 
Ich behandle Erkrankungen bei Hunden, Katzen, Pferden, Frettchen, Nagern und Vögeln uvm.